HOME | VERSCHIEDENES | film | the day before disclosure

the day before disclosure

ein film über ufos und extraterrestrisches leben. historisch aufgerollt- sozusagen eine komplette zusammenfassung der härtesten fakten aus dem 20. und 21. jahrhundert. kein ufo gelaber! die filmemacher sind sich darüber im klaren, dass foto und film material heutzutage sehr einfach digital verfälscht werden kann. daher geht es es in diesem film mehr um persönliche erfahrungen einzelner. dass der film drei jahre produktionszeit in anspruch genommen hat, liegt hauptsächlich daran, dass die filmemacher lernen mussten, die spreu vom weizen zu trennen. sehr glaubwürdige aussagen von augenzeugen, experterten, regierungsbeamten und leuten, die den  höchsten geheimhaltungsstufen der nato unterstellt waren.

seit dem freedom of information act sind viele geheimdokumente (wenn auch teilweise unkenntlich gemacht) öffentlich verfügbar.

.
kurzer auszug:
1961 hat eine ufosichtung beinahe den dritten weltkrieg ausgelöst, weil die  usa und die sowjets diese objekte zunächst als gegenseitige feindliche handlung interpretiert haben.
viele dokumentierte ufosichtungen sind im umfeld von nuklear-waffen-stützpunkten festzustellen. teilweise wird im protokoll angegeben, dass während des phänomens die sprengköpfe der raketen auf einmal unbrauchbar gemacht, oder deaktiviert wurden – ohne menschlichen einfluss.
die massenmedien erforschen das thema ufos kaum. das ist so gewollt: unter anderem hat die “cia” das magazin “national enquirer” aufgekauft. seitdem dient es als eine art “verschwörer zeitung”, in der bewusst verschiedene themen stark übertrieben dargestellt werden. mit solchen unseriösen geschichten wollen unsere medien lieber nichts zu tun haben.
.

zum thema auch der link zum disclosure project, das informationen “aus erster hand” sammelt.

“new paradigm films” produziert ausschliesslich frei verfügbare filme und finanziert sich über dvd verkäufe und merchandise im webshop.
daher ist die doku nur auf der internetseite der filmemacher verfügbar:

.
THE DAY BEFORE DISCLOSURE – 90 min, englisch

.
interview mit dem regisseur terje toftenes aus dem exomagazin november 2010:
.